Logo

EURODRAM – Deutschsprachiges Komitee

 

AUFRUF ZUR EINSENDUNG VON ÜBERSETZUNGEN FREMDSPRACHIGER THEATERLITERATUR

 

Das DEUTSCHSPRACHIGE KOMITEE nimmt in diesem Jahr wieder Übersetzungen von Theaterstücken ins Deutsche entgegen, die in dieser Übersetzung noch nicht aufgeführt oder veröffentlicht wurden. Ursprungssprachen können alle anderen europäischen Sprachen bzw. die Sprachen des angrenzenden Mittelmeerraumes und Zentralasiens sein.

Die Übersetzungen sollten nicht älter als fünf Jahre sein; pro Einsender nehmen wir einen Text entgegen. Die Texte können bei einem Verlag liegen, die Einsendung muss allerdings grundsätzlich durch den Übersetzer / die Übersetzerin oder den Autor / die Autorin selbst erfolgen. Von der Einreichung bereits in den Vorjahren eingesandter Texte bitten wir abzusehen.

 

Das DEUTSCHSPRACHIGE KOMITEE wählt aus den Einsendungen drei Texte aus, die dann im Frühsommer 2017 am THEATERHAUS G7 in MANNHEIM in szenischen Lesungen und Diskussionsrunden präsentiert werden, möglichst in Anwesenheit der Autoren / Autorinnen und Übersetzer / Übersetzerinnen.

Außerdem vergeben wir unter den Übersetzern der ausgewählten Texte ein Übersetzungsstipendium in Höhe von 1.000 Euro. Den zu übersetzenden Text wird der Übersetzer / die Übersetzerin in Absprache mit dem Deutschsprachigen Komitee aus den vergangenen Selektionen eines anderen EURODRAM-Komitees auswählen.

 

Texteinsendungen nimmt die Koordinatorin des Deutschsprachigen Komitees, Ulrike Syha, gerne unter syha@gmx.net entgegen.

Einsendeschluss ist der 10.1.2017.

 

Im Original auf Deutsch verfasste Texte, die in einer Übersetzung in eine der anderen Sprachen des Netzwerks vorliegen, können bis zum 31.12.2016 an die Koordinatoren des für die Zielsprache zuständigen Sprachkomitees geschickt werden.

Die Adressen finden Sie unter: http://www.sildav.org/eurodram/comites-linguistiques

Bitte beachten Sie, dass die Modalitäten der einzelnen Komitees ggf. voneinander abweichen können.

 

Gefördert durch:

DLF_Logo_CMYK_2015